Jugend trainiert für Olympia: Handball WK IV

Am 04.12.2019 ging es für neun Schüler der Friedrich-Ebert-Schule zu ihrem ersten Schulturnier der WK IV (Jahrgang 2007-2010). Gut gelaunt und voller Vorfreude fuhr das Team mit der Bahn nach Seligenstadt.

 

Aufgrund einer Absage einer anderen Schule wurden nur noch die Plätze 1-3 ausgespielt, sodass wir den dritten Platz sicher in der Tasche hatten. Nach einer kurzen Aufwärmphase fand um 10:00 Uhr das erste Spiel gegen den Gastgeber (Einhardschule Seligenstadt) statt. Schon in der Erwärmungsphase konnte das starke Potenzial des Gegners erkannt werden. Auch der körperliche Unterschied war enorm, sodass wir mit einer kämpferischen Leistung 24:9 verloren. Hierbei lässt sich hervorheben, dass alle Schüler der FES mit einer großen Freude das Beste aus sich herausgeholt haben und sehenswerte Tore herausspielten. Leider mussten wir ohne große Verschnaufpause das nächste Spiel über 2x15 Minuten gegen die Ernst-Reuter-Schule aus Dietzenbach antreten. Der Gegner konnte uns im Vorfeld beobachten und kam ausgeruht in die Partie. Trotzdem lagen wir bis kurz vor Ende zwischenzeitlich mit nur einem Tor (9:8) zurück. In den letzten zwei Minuten versagte unsere Kraft, sodass am Ende Dietzenbach das Spiel mit 16:11 gewann.

Im letzten Spiel um den Turniersieg erzielte Dietzenbach gegen den Favoriten weniger Tore als unser Team und verlor mit 18:5.

 

Herzlichen Glückwunsch an den Gewinner. Es war ein sehr faires Turnier, in dem wir viele wichtige Erfahrungen sammeln konnten.

Unsere Schüler und Schülerinnen haben eine super Leistung abgeliefert und waren engagiert und

motiviert dabei.

 

Betreuer: Robert Simon