Modellbau-AG

 


 „Wir machen uns die Welt - Widdewidde wie sie uns gefällt“

...heißt es im lindgrenschen Kinderbuchklassiker Pippi Langstrumpf. Dies könnte gleichsam auch das Motto der seit 2017 bestehenden AG-Modellschule sein. Wie die Abenteuergeschichten des schwedischen Kinderstars lädt die AG-Modellschule alle Schülerinnen und Schüler jeden Alters an der FES ein, der eigenen Fantasie in der kreativen Gestaltung einer Modellbahnwelt Ausdruck zu verleihen. Daneben werden spielerisch neue Fertigkeiten erworben und trainiert.

 

Welche pädagogischen Werte stehen dahinter? 

  • Neue Erfahrungswelt innerhalb der Schule, aber außerhalb des Unterrichtes
  • Genaues Wahrnehmen, Fokussierung und Konzentration

  • Kreativität fördern

  • Handwerkliche Fertigkeiten entwickeln, die Feinmotorik, Kraftabstimmung und Auge-Hand-Koordination schulen

  • Planung eines Projektes durch vorausschauendes Denken

  • Zusammenarbeit in der Gruppe und soziales Miteinander

  • Stärkung des Selbstwertgefühls

 

„Damit bietet der Modelleisenbahnbau ein im wahrsten Sinne ganzheitliches Lernumfeld, das Wahrnehmung und Handlung, Denken und soziale Kompetenzen gleichzeitig fördert.“

(Dr. Petra Arndt, Geschäftsführende Gesamtleitung des ZNL - TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen)

 

Im Schuljahr 2018/19 konnte das Konzept der AG-Modellschule die Fachjury der Werkstatt Modelleisenbahn überzeugen und gewann ein umfangreiches Produktset namhafter Hersteller. Die AG-Modellschule verfügt damit nun auch über die technische Grundausstattung, um ihr Konzept hinsichtlich Bahntrassenbau und Elektrifizierung der Anlage zu erweitern.

 

  

Zuständige Lehrkraft: Herr Steiner